notSKY  
                 
  Art Projekt notSKY  
                 
  Massurrealismus - Pop Art - Psychedelische Malerei - Visionäre Kunst  
                 
  Das Artprojekt "notSKY" entstand durch die Zusammenarbeit der beiden Künstler "SKY" und "not". Durch ihre gemeinsamen Interessen und Fähigkeiten in den Kunstrichtungen Massurrealismus, Pop Art, psychedelische Malerei und der Visionären Kunst konnten sie ein einzigartiges Kunstprojekt schaffen, das verschiedene Stile und Techniken vereint. Das Ergebnis ist eine Kunst, die zugleich kritisch und fantasievoll ist und die Betrachter dazu anregt, ihre eigene Vorstellungskraft zu nutzen und sich mit den Themen auseinanderzusetzen, die in den Werken von "notSKY" behandelt werden.  
                 
  Massurrealismus    
  Unter Massurrealismus versteht man eine Kunstrichtung, die Elemente des Surrealismus und der Massenkultur vereint. Es werden surreal anmutende Szenarien in eine realistische Umgebung integriert, um eine kritische Auseinandersetzung mit unserer modernen Welt und ihren Werten zu ermöglichen.   Pop Art ist eine Kunstrichtung, die sich durch ihre Verwendung von Massenmedien und Populärkultur auszeichnet. Es werden oft bekannte Bilder und Symbole aus der Werbung, Comics und der Musik verwendet und in einer neuen, oft stark stilisierten Form präsentiert. Die Pop-Art zeichnet sich durch leuchtende und kräftige Farben aus.  
                 
  Psychedelische Kunst   Visionäre Kunst  
  Psychedelische Malerei ist eine Kunstform, die von der psychedelischen Bewegung der 1960er und 1970er Jahre beeinflusst wurde. Sie verwendet oft abstrakte Formen, lebhafte Farben, optische Täuschungen, surreale Motive, sich wiederholende Muster und komplexe Formen, um die Erfahrungen von Halluzinogenen wie LSD oder Pilzen widerzuspiegeln.   Visionäre Kunst ist eine Kunstform, die sich mit spirituellen oder mystischen Themen befasst. Sie versucht, das Unsichtbare oder das Transzendente darzustellen, oft mit symbolischen oder metaphorischen Elementen. Visionäre Kunst kann von religiösen oder esoterischen Traditionen inspiriert sein oder von persönlichen Visionen oder Träumen des Künstlers.  
                 
  Linie
 
                 
 

Projektbeschreibung:

notSky.de geboren aus Beharrlichkeit und Lebensfreude unter dem Stern von Pop-Art, musikinspiriert, Woodstock, psychedelisch, visionär, LEIDENschaftlich.

Weiterentwickelt aus der Idee des Massurrealismus (James Seehafer Begründer - 1999, ein Künstlerfreund von Christine Dumbsky, die heute noch in engem Kontakt stehen). Artunion mit einem Oberhausener Künstler noRBERt Heiek und Christine DumbSKY mit Wurzeln aus einer vormaligen anderen Kunstbeziehung www.robSKY.de bei der der grandiose Künstler Robert Heizenröther mitwirkte, welcher 2022 verstarb. Ein schwerer Verlust - jedoch LEIDEN schafft im Besten Fall starke Wurzeln für neue, wertschätzende Kunstreminiszenzen.

Hier findet sich der Ursprung und Überleitung zum neuen Projekt notSky.

noRBERt (Pseudonym - in der Artszene Oberhausen einst sehr aktiv) befasst sich seit je her intensiv, hochkreativ und resilient mit den unterschiedlichsten Kunstrichtungen, die sich beinahe zeitgleich mit den Projekten von Christine (DumbSKY) in Richtung Massurealismus bewegte und beide nun auch künstlerisch zusammen führt.

Der Startpunkt war zum einen ein Bild von Robsky und die unglaubliche Beharrlichkeit und Überlebenswille eines Freundes von Christine namens Joe.

Joe hat dem Krebs zweimal die Stirn geboten und Christine fand ihn zu einer Zeit als sie in einem Forum nach Informationen suchte um Ihrem Lebenspartner zu helfen. Las zwischen den Zeilen von Joe und entschied sich 2016 nur ihm zu schreiben. Daraus entwickelte sich eine Freundschaft und ein tiefes Verbundenheitsgefühl auch mit seiner Frau.

Man kann es Zufall nennen oder nicht, als Joe in seinem letzten Brief die ganze Geschichte erzählte, dass der Krebs ihn nun schon wieder herausforderte, als das erste gemeinsame Kunstprojekt von noRBERt und Christine nach dem Song „Hey Joe“ von Hendrix entstand.

Es sollte so sein und es brauchte eine Initialzündung durch die Inspiration von wahrer Resilienz - den einen superlativen Kunstpaten.

So ist das allererste Werk „Hey Joe“ Joe und Petra gewidmet.

Beide Künstler von notSky vermachen somit Ihr Erstlingswerk ebenso Ihren Musen.

Startpunkt (04.04.23) für viele positive Projekte, wie eine profundere Inspiration gibt es nicht.

 
 

Den perfekten Rahmen sollte das Jimi Hendrix Tribute Konzert am 06.04.2023 im Z87 in Würzburg sein.

So rief Christine Gunnar von „The experience - the absolut best Hendrix Tribute Band“ an ob es möglich wäre bei deren Konzert eine Guerillaausstellung zu machen mit diesem ersten Werkstück.

U.a. um ein Video zu machen während des Songs „Hey Joe“.

   
 

Alle Bandmitglieder stimmten zu und wollen auch in Zukunft support geben z. B. bei der Musik & Art Ausstellung im Sommer, Gutshof Giebelstadt mit Benefizauktion zu Gunsten einer Kinderorganisation. Auch soll die Frauenselbsthilfe Krebs, der die Künstlerin Christine nahesteht involviert werden.

„the SKY is not the limit - just your imagination“

 
                 
  Linie
 
                 
 

Massurrealismus, Psychedelische Malerei, Pop Art, notSKY, Populärkultur, Visionäre Kunst, Surrealismus, Comics, surreale Szenarie, spirituell, abstrakte Formen, Massenkultur, Populärkunst, optische Täuschung, Visionen der Künstler.

 
                 
   
                 
  Home   Unsere Kunstwerke   Ausstellungen + Aktionen   Impressum + Datenschutz  
                 
  Linie